Italien.ch

Basilica Aemilia

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von den vier großen Basiliken aus der Zeit der römischen Republik ist die Basilica Aemilia die einzige noch sichtbare und befindet sich auf dem Forum Romanum.

Errichtet wurde sie 179 v. Chr von den Censoren Marcus Aemilius Lepidus und Marcus Fulvius Nobilior. Sie trug den Namen Basilica Aemilia et Fulvia. Nach wiederholter Restaurierung durch die Mitglieder der Familie der Aemilier die Basilika in der späten Republik und der frühen Kaiserzeit, wurde sie in Basilica Aemilia umbenannt.

80-78 ließ Marcus Aemilius Lepidus ließ Schilde mit den Bildnissen seiner Vorfahren anbringen. Diese sind auch auf einer Münze zu sehen, die vermutlich zwischen 66 und 54 v. in Umlauf kam. Jedoch ist es unklar, ob dies eine weitere Bauphase beweist.

Sicher ist eine Neubauphase die von den 50er Jahren bis 34 v. Chr.. Lucius Aemilius Lepidus Paullus began sie. Wegen der widersprüchliche Quellenlage ist die genaue Zeit auch hier unklar. Aemilius Lepidus floh nach Kleinasien. Dies geschah ein Jahr, nachdem ihn Cicero 44 v. Chr. noch für seine Bautätigkeit am Forum auf das höchste lobte. Doch er wurde proskribiert. Die Basilica wurde von seinem Sohn Paullus Aemilius Lepidus 34 v. Chr. als Suffektkonsul eingweiht.

Nachdem die Basilica Aemilia 14 v. Chr. bei einem großen Feuer, das sich bis zum Vestatempel ausbreitete, bis auf die Grundmauern abbrannte wurde sie wieder aufgebaut. Lediglich dem Namen nach ist das Marcus Aemilius Paullus zu verdanken. Augustus und Freunde des Aemilius waren woh l die Geldgeber. In das Jahr 2 v. Chr. wird eine Weihinschrift an Lucius und Gaius Caesar datiert. Sie wird außerdem der Porticus zugeordnet. Dies weißt auf eine Fertigstellung in diesem Jahr hin.

238 gab es einen weiteren Brand, nach dem umfangreiche Restaurierungsarbeiten notwendig waren. Zerstört wurde die Basilka Aemilia endgültig 410 bei der Plünderung Roms durch Alarich I.

So gut wie nichts ist von der Basilika überliefert. Der rund 70 × 30 m große Innenraum war in drei Schiffe gegliedert. Später vermutlich durch ein Viertes ergänzt. Die Fassade, dem Forum zugewandt, war als eine vermutlich zweistöckige Porticus vorgelagert. Als Geschäftsräume dienten Tabernae, die sich hinter den 16 Bögen befanden.

Quelle/Zitat: Italien-lexikon(.)de



Basilica Aemilia wurde von Italien.ch mit 4.1 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy