Italien.ch

Fahrverbote in Italien

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Winter herrscht in Italien traditionell vielerorts "dicke Luft" bei teilweise zähem Nebel. Da seit Januar 2005 europaweit die strengen Feinstaub-Grenzwerte wirklich gelten, haben die Behörden die Handhabe, in noch stärkerem Masse als bisher gegen die schlechte Luft vorzugehen. Das tun sie auch, denn in Italien haften die Bürgermeister persönlich!


Da ein erheblicher Anteil am Smog dem Strassenverkehr zugeschrieben wird, dieser sich zudem sehr einfach und effizient überwachen lässt und in Italien ohnehin relativ viele ältere Fahrzeuge und Zweitakter ohne Abgasreinigung unterwegs sind, werden derzeit als Sofortmassnahme in vielen Gegenden Fahrverbote verhängt. Bislang gelten diese aber nur innerorts; Autobahnen und Landstrassen sind nicht betroffen.


Diese Fahrverbote sind nicht zu verwechseln mit den Fahrverboten für Kraftfahrer (auch Ausländer), die derb gegen die Verkehrsregeln verstossen oder ein Bussgeld nicht sofort bar bezahlen können, was zur Beschlagnahme des Fahrzeugs führen kann.


Eine abschliessende Zusammenstellung der in Italien geltenden Verkehrsbeschränkungen gibt es wohl nicht. Sie finden hier aber eine aktuelle Übersicht aller mir bekannten Regelungen aus diversen Quellen wie ADAC, ÖAMTC, online-Presse etc. Alle Angaben sind leider ohne Gewähr.

Inhaltsverzeichnis

Südtirol:

Für die Talkessel der Städte

  • Bozen (mit Leifers, Branzoll, Pfatten, Eppan)
  • Brixen (mit Vahrn)
  • Bruneck (mit St. Lorenzen)
  • Meran (mit Algund, Tirol, Marling, Tscherms, Lana, Burgstall)

ist für den Zeitraum 3. November 2008 bis einschliesslich 31. März 2009 folgende Vorschrift festgelegt:


In den genannten Gemeinden wurden Umweltzonen eingerichtet, in denen Fahrverbote als sogenannter Vorsorgeplan gelten. Das bedeutet konkret:

  • Euro-0 und Euro-1-Fahrzeuge und Zweitaktmotorräder/-roller dürfen wochentags (Mo - Fr) von 7 bis 10 Uhr und von 16 bis 19 Uhr in den Umweltzonen nicht fahren
  • In Zonen mit eingeschränktem Verkehr herrscht für diese Fahrzeuge durchgängiges Fahrverbot an allen Tagen

Ab dem fünften Tag einer erhöhten Feinstaubbelastung galt im Winter 2007/2008 zusätzlich der sogenannte Aktionsplan:

  • es herrscht in den Umweltzonen den ganzen Tag für Euro 0 und 1-Fahrzeuge, für Zweitaktmotorräder und für Dieselfahrzeuge ohne Russfilter Fahrverbot.
  • Ab dem neunten Tag mit erhöhter Feinstaubbelastung dürfen sogar Dieselfahrzeuge mit Partikelfilter nur noch in Fahrgemeinschaften (mind. 2 Personen) gefahren werden.

Von diesem sogenannten Aktionsplan ab dem fünften bzw. neunten Tag waren Brixen und Bruneck schon 2007/2008 nicht mehr betroffen. Da in 2008 nur noch wenige Überschreitungen der Grenzwerte vorkamen, wird der Aktionsplan zunächst bis 31.12.08 ausgesetzt, ab 1.1.09 wird die Situation auf Basis der bis dahin erlebten Überschreitungen neu bewertet.

Weiterhin gilt:

  • In Südtirol zugelassene Fahrzeuge erhalten einen Aufkleber, die die Kontrolle ihrer Euronorm erleichtert
  • Fahren dürfen eventuell Touristen, die zu ihrem Urlaubsziel kommen oder abreisen. Klären Sie das unbedingt vorab mit Ihrem Quartier!
  • Bei erheblichen Grenzwertüberschreitungen können weitergehende Massnahmen verhängt werden
  • In Bozen und Brixen sind weite Bereiche des Gemeindegebiets betroffen, siehe weiter unten
  • Zusätzliche Verbote, mit Holz zu heizen, treffen den Urlauber in der Regel nicht
  • Übertretungen werden mit einer Strafe von € 74,- geahndet
  • Die Brennerautobahn A22 ist von diesen Massnahmen nicht betroffen, allerdings gelten hier für LKW über 7,5 t zul. Gesamtgewicht die bekannten Einschränkungen
  • Mehr Details und die genauen Zonen für die einzelnen Gemeinden finden Sie bei der Autonomen Provinz Südtirol. Ab Winter 2009/10 sollen die Fahrverbote auf alle Dieselfahrzeuge ohne Filter ausgeweitet werden.

Mailand und lombardische Umlandgemeinden

Für den Winter 2008/2009 gilt folgende Regelung für den Zeitraum 15. Oktober 2008 bis einschliesslich 15. April 2009:

Fahrzeuge mit geringer Euroklasse erhalten Montag bis Freitag (nur an Werktagen) Fahrverbot in den Innenstädten von 7.30 bis 19.30 Uhr. Das betrifft:

  • Benzin-PKW mit Euro-0
  • Diesel-PKW mit Euro-0 und Euro 1
  • Zweitakter, auch Mofas und Motorroller ohne Euro-Klasse und mit Euro-0

Zusätzlich hat Mailand zum 2.1.1008 den "ecopass" eingeführt, eigentlich eine Citymaut in Abhängigkeit von der Schadstoffklasse. In den verkehrsarmen, heissen Sommerferien (August) wurde er in 2008 nicht benötigt. Mehr Details und die genauen Zonen finden Sie bei der Stadt Mailand, auch in Form einer deutschsprachigen Broschüre (PDF) und hier für die Region.


Palermo

Auch Palermo hatte ab Juni 2008 eine Citymaut eingeführt, sie aber Ende des Jahres durch Umweltzonen ersetzt, in denen für alle Fahrzeuge schlechter als Euro 4 Fahrverbot zu bestimmten Zeiten gilt. Zusätzlich darf nur fahren, wer eine gerade Zahl auf dem Kennzeichen hat (an geraden Kalendertagen), für ungerade Zahlen gilt die entsprechende Regelung mit ungeraden Tagen (1., 3., 5., ... des Monats).

Domeniche Ecologiche - autofreie Sonntage

In vielen Städten Norditaliens bis herunter nach Rom ist je nach Wetterlage im Winterhalbjahr mit autofreien Sonntagen zu rechnen. Natürlich hat dann jede Stadt eigene Zeiten und Geltungsbereiche. Informieren Sie sich am besten vor Ort.

Verbote für ältere Fahrzeuge

insbesondere auch Zweiräder, sind im Kommen. Beispielsweise galt in Florenz für Euro 0-Fahrzeuge und ältere ganzjährig Fahrverbot (es wurde inzwischen "kassiert"), ebenso wurde ein solches Fahrverbot für Mitte 2007 in der Lombardei angekündigt. Rund um Mailand gilt das heute schon für alle Zweitakter ohne Kat. Nach Bologna sollen Donnerstags nur Motorräder dürfen, die mindestens die Euro 2-Norm einhalten. Rom wurde in drei Fahrverbotszonen aufgeteilt, die mit unterschiedlichen Regeln (z.B. nur für SUV) für Chaos sorgen.

Weitere Verbote

können aus den o.g. Gründen jederzeit unangekündigt verhängt werden. Damit es Sie nicht kalt erwischt, sehen Sie vorher hier und in den Italien-News und bei den Automobilclubs nach. Achten Sie auch vor Ort auf entsprechende Hinweise. Auf dieser Info-Seite finden Sie weitere Hinweise für Busse.


Die Stichworte, auf die Sie achten müssen

  • ad oltranza - bei Überschreitung (der Grenzwerte)
  • auto/macchina catalizzata - Auto mit Katalysator
  • auto/macchina non catalizzata - Auto ohne Katalysator
  • blocco sospeso - Sperre (vorübergehend) aufgehoben
  • blocco/blocchi - Sperre/Sperren
  • chiuso - geschlossen
  • circolare - fahren/verkehren
  • circolazione - Verkehr
  • con filtro - mit Russfilter (Diesel)
  • divieto totale (della circolazione) - vollständiges (Fahr-)Verbot
  • domani - morgen (Folgetag)
  • domenica - Sonntag
  • domenica ecologica - autofreier Sonntag
  • due tempi - Zweitakt (z.B. bei Vespas)
  • fascia oraria - Zeitraum
  • giorno ecologico - Ökotag (autofrei)
  • giorno pari/dispari - gerader/ungerader Tag
  • giovedì - Donnerstag
  • inquinamento atmosferico - Luftverschmutzung
  • limitazione del traffico - Verkehrsbeschränkung
  • limite - Begrenzung, Beschränkung
  • lunedì - Montag
  • martedì - Dienstag
  • mattina - der Morgen/Vormittag
  • mercoledì - Mittwoch
  • micropolvere - Feinstaub
  • per inquinamento atmosferico - wegen Luftverschmutzung
  • pomeriggio - Nachmittag
  • sabato - Samstag
  • senza filtro - ohne Russfilter (Diesel)
  • stop del traffico - Sperre
  • targa pari/dispari - gerades/ungerades Kennzeichen
  • targhe alterne - Wechsel zwischen geradem und ungeraden Kennzeichen
  • traffico - Verkehr
  • tutti a piedi - "alle zu Fuss" (autofrei)
  • veicoli non ecologici - Fahrzeuge ohne Katatysator bzw. mit schlechter Euroabgasnorm
  • venerdì - Freitag

Quelle:italianita.de



Fahrverbote in Italien wurde von Italien.ch mit 4.2 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy