Italien.ch

Feiertage

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Wenn ein Volk gerne feiert, dann sind das die Italiener. Dementsprechend gibt es im Jahres-Kalender eine Vielzahl von Feiertagen kirchlicher und staatlicher Art, an denen nicht selten die ganze Familie zusammenkommt. Das hat schliesslich Tradition und die steht bei den Italienern ganz oben auf der Prioritätenliste. Nach dem Neujahrstag am ersten Januar folgt fünf Tage später Epiphania, was zu Deutsch soviel bedeutet wie „Erscheinung des Herrn“ und in Deutschland dem Dreikönigstag gleichkommt. Dann folgt der Karfreitag an dem – ähnlich wie in vielen anderen Ländern – nur Fisch gegessen wird, um dem Tod Jesu Christus zu gedenken. Umso grösser fällt das Osterfest mit dem Ostersonntag und Ostermontag aus, an welchen Essen und Trinken sowie die Geselligkeit im Mittelpunkt stehen. Im italienischen Kalender folgt am 25. April der Tag der Befreiung (Liberazione), er bezieht sich auf das Ende des zweiten Weltkrieges. Die Rechte der Arbeiter und die soziale Gerechtigkeit stehen am ersten Mai im Mittelpunkt beim Festa del Lavoro, etwa gleichzusetzen mit unserem Tag der Arbeit. Nur in Südtirol wird dagegen der Pfingstmontag, der Lunedi di Pentecoste, begangen. Er spielt ansonsten eine eher unerheblichere Rolle. Richtig gefeiert wird dagegen am 2. Juni, dem Tag der Republik (=festa della Repubblica). Er hat selbstverständlich die Gründung der italienischen Republik im Jahre 1946 zum Hintergrund. Ein paar Wochen später, am 15. August, folgt dann Maria Himmelfahrt (Ferragosto), ein ebenfalls sehr wichtiger Feiertag, da Maria in Italien besonders verehrt wird. Deshalb ist auch am 8. Dezember ein weiterer Marientag, der in Deutschland kein Feiertag mehr ist: Mariä Empfängnis. Dazwischen wird selbstverständlich am ersten November Allerheiligen gefeiert, bevor dann am 25. Dezember Natale, also Weihnachten ansteht. Auch der Silvester als letzter Tag des Jahres ist in Italien ein Feiertag, während in vielen anderen Ländern gearbeitet wird.

Quelle/Zitat: Italien-lexikon(.)de

Gesetzliche Feiertage

Datum Bezeichnung Italienischer Name Anmerkung
1. Januar Neujahrstag Capodanno  
6. Januar Epiphanias Epifania  
- Ostern Pasqua Ostersonntag
- Ostermontag Pasquetta  
- Pfingsten Pentecoste Pfingstsonntag
- Pfingstmontag Lunedì di Pentecoste  
25. April Tag der Freiheit Liberazione 1945
1. Mai Tag der Arbeit Festa del Lavoro  
2. Juni Tag der Republik Festa della Repubblica Gründung der italienischen Republik 1946
15. August Maria Himmelfahrt Ferragosto  
1. November Allerheiligen Ognissanti  
8. Dezember Mariä Empfängnis Immacolata  
25. Dezember Weihnachten Natale  
26. Dezember Stefanstag Santo Stefano  
31. Dezember Silvester San Silvestro  


Schulferien in Italien von Mitte Juni bis Mitte September (in ganz Italien).

Feiertage zu Ehren der Schutzheiligen der bedeutendsten Städte

Datum Wo Was
25. April Venedig San Marco
24. Juni Turin San Giovanni
24. Juni Florenz San Giovanni
24. Juni Genua San Giovanni
29. Juni Rom San Pietro
2. Juli und 16. August Siena (Palio-Pferderennen)
11. Juli Palermo Santa Rosalina
19. September Neapel San Gennaro
04. Oktober Bologna San Petronio
03. November Triest (S. Giusto)
06. Dezember Bari (St. Nikolaus)
07. Dezember Mailand Sant'Ambrogio


Feiertage wurde von Italien.ch mit 4.1 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy