Italien.ch

Mars-Ultor-Tempel

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

m Jahr 2 v. Chr. wurde das Augustusforum mit dem dazugehörigen Mars-Ultor-Tempel von Kaiser Augustus in Rom eingeweiht. Das Zentrum des Augustusforums bildet der Tempel des Mars Ultor, des rächenden Mars. Es war das zweite der vier Kaiserforen in Rom. Das Forum Romanum wurde damit erweitert.

Schon im Jahre 42 v. Chr. plante Augustus den Komplex mit Forum und Tempel. Bis zu dessen Einweihung vergingen jedoch noch 40 Jahre. Ursprünglich erdacht zur Demonstration der Nachfolge Octavians und zum Andenken an die Schlacht bei Philippi (42 v. Chr.), diente es bei der Fertigstellung als Symbol der Prinzipatsideologie und der Versöhnung des Kaisers mit dem Senat.

Prachtvoll war das Tempelinnere. Ganz aus Carrara-Marmor war das Gebäude. Die Front, sowie die Seiten des Gebäudes wurden von acht korinthische Säulen gesäumt. Eine Statue von Mars befand sich im Zentrum des Tempels (Giebelfeld bzw. grosse Apsis). Er wurde als Friedensstifter dargestellt und nicht wie üblich als Kriegsgott. Venus und Rom standen rechts von ihm. Links standen Fortuna und Romulus. Durch allegorische Figuren wurden Kapitol und Tiber dargestellt.

Statuen und Büsten siegreicher Feldherrn, Beamten, Königen, mythologischen Figuren und Dichtern standen in den Säulenhallen und Exedren. Die Unterwerfung fremder Völker wurde von Sechzig Karyatiden, sowie weibliche Gebälkträgerinnen dargestellt. Ein Viergespann, dass Augustus im Triumph zeigte stand vor dem Tempel. "pater patriae“ lautete die Sockelinschrift. Ab 1200 wurden die Ruinen des Augustusforums für Paläste genutzt. Nordöstlich des Circus Maximus, im Zentrum Roms, befand sich dieses Gebäude und schloss unmittelbar an das Forum Julianum an.

Direkt in den Wohnsiedlungen errichtet wurde das Tempelareal errichtet. So sollte Augustus als Herrscher dargestellt werden, der den Kontakt zu seinem Volk sucht. Caesars Schwert wurde dort aufbewahrt. Auch die 20 v. Chr. von den Parthern wiedergewonnenen Feldzeichen befanden sich dort und die Lorbeerkränze der Triumphatoren wurden im Mars-Ultor-Tempel nieder gelegt. Die Statthalter wurden verabschiedet, bevor man sie in die Provinzen entsandte. Über Kriege und Triumphe wurden Entscheidungen gefällt. Auch die Anlegung der „toga virilis“ fand hier statt.

Der Kaiser sollte durch das Augustusforum als Teil der römischen Geschichte dargestellt werden. Mit den grossen Persönlichkeiten der römischen Geschichte und Mythologie wurde er hier gleichgesetzt. Zur religiösen Darstellung Augustus wurde es ebenfalls genutzt. Er übernahm seit 41 v. Chr. immer mehr Priesterämte.

Quelle/Zitat: Italien-lexikon(.)de



Mars-Ultor-Tempel wurde von Italien.ch mit 4.1 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Italien Shop


Italienische Weine, Prosecco, Grappa & Olivenöl online kaufen

Made in Italy