Italien.ch

Mausoleum der Galla Placidia

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses Mausoleum ist in Ravenna, Italien zu finden. Durch die Mosaike der Innenwände gelangte es zur Berühmtheit. Es ist, neben anderen byzantinischen Bauten in Ravenna des UNESCO-Welterbes zugehörig. Es war Kaiserin Galla Placidia selbst, die dieses Mausoleum als ihre letzte Ruhestätte bauen liess. Dies war so Tradition. Sie war die Tochter von Kaiser Theodosius dem Grossen. Nachdem sie das Gebäude Jahren 425 und 430 n. Chr. bauen liess, starb sie 450 n. Chr. in Rom und man setzte sie nicht im Mausoleum der Galla Placidia bei.

Das Mausoleum hatte man an das Vestibül der Kirche S. Croce angebaut. Auch sie war Auftrag von der Galla. Die Kirche San Vitale hat man ganz in der Näher errichtet.

Eine globige Wirkung hat das Gebäude äusserlich. Zum Teil wurde es tiefer gesetzt (1,50 m) Der Grundriss in Kreuzform hat die Masse 12,75 m Länge sowie 10,25m Breite. Mit Bögen sowie Wandpfeiler hat man die unteren Mauern verschönert. Sieben lange schmale Fenster laufen an ihr entlang.

Innen sieht man die wunderschönen Mosaike. Die ganze Fläche des Gewölbes und der zentralen Kuppel werden durch sie bedeckt. Auch die Wände an den Seitenenden der vier Flügel verzieren sie. Sie sind im spätantiken Stil angefertigt. Plastisch wirken die Figuren und Landschaftsausschmückungen. Gelber Marmor ist am Sockel zu sehen.

Dem Hl. Laurentius wurde die Kirche geweiht. Sein Märtyrertod wurde mit dem Rost dargestellt.

Ein tiefblaues Himmelsgewölbe mit Sternen schmückt die Decke. Auch die Symbole der vier Evangelisten sowie einige Apostel sind zu sehen. Der junge Jesus, ohne Bart, der treu seine Schafe weidet und eines liebevoll streichelt, ist ebenfalls vorhanden. Jedoch trägt er auch das goldene Kreuz. Es steht für ein Zeichen der Hoffnung und Symbol für die Überwindung des Todes. Ebenfalls darauf sind Tauben und Hirsche die am Wasser trinken.

Das Mausoleums besitzt drei grosse Sarkophage aus griechischem Marmor. Sie wurden entlang der Kreuzarme aufgestellt. Man konnte diese nicht sicher zuweisen. Mausoleum der Galla Placidia nahm man als Baudenkmal 1996 in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit auf. Dies gescha durch die UNESCO.

Quelle/Zitat: Italien-lexikon(.)de



Mausoleum der Galla Placidia wurde von Italien.ch mit 4.1 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy