Italien.ch

Palazzo Colonna

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Adelspalast Palazzo Colonna befndet sich an der Piazza ss. Apostoli in Rom. Seit 23 Generationen gehört er der Familie Colonna. Begrenzt ist er aber der Öffentlichkeit zugänglich. Eine Kunstsammlung wird in der Galleria Colonna beherbergt, die sich im Gebäde befindet.

Die Stelle des Palsates nahmen früher einige kleine Gebäude ein. Diese waren aus dem Mittelalter und waren Besitz der Familie des Grafen von Tusculu. Als 1417 das Abendländische Schisma, mit der Papstwahl Oddo di Colonnas vorbei war, kamen die Päpste endgültig aus Avignon zurück. Oddo di Colonnas regierte unter dem Namen Martin V. bis 1431. Zu dieser Zeit wurde der Bau am alten Palazzo Colonna begonnen. Erste Erweiterungsarbeiten veranlasste Kardinal Riario. Auch durch Kardinal Guiliano della Rovere, dem späteren Papst Julius II., erfolgten Erweiterungen. Dies gaschah zwischen 1470 und 1490. die Fresken im Brunnensaal von Pinturicchio sind von damals noch erhalten.

Das Gebäude des 15. Jahrhunderts, erinnerte eher an eine Burg. Sein heutiges Aussehen bekam es erst als die neuen Flügeln entlang der Piazza dei ss. Apostoli und der Via della Pilotta im 17. Jahrhundert errichtet wurden. 1650 begannen Unter Girolamo Colonna I. die Bauarbeiten an der Galleria Colonna. So wurde Platz und der passende Rahmen für die wachsende Kunstsammlung der Familie geschaffen. Das Projekt wurde ab 1666 von seinem Neffen Lorenzo Onofrio übernommen. der Architekt Antonio Del Grande hatte zunächst den Auftrag bekommen, wurde aber ab 1693 von Girolamo Fontana abgelöst. Dieser vollendete die Gallerie 1703.

Heute gehört die Galerie zu den wichtigsten. Es entstanden nach der Renaissance in Rom Kunstsammlungen. So ist sie ein Gesamtkunstwerk aus Gemälden, Skulpturen, Möbeln, Spiegeln und Raumdekorationen. Marcantonio Colonna II. wurde der eigentliche Galerieraum als Sieger der Schlacht von Lepanto 1571 gewidmet. In diesem Raum ist ausserdem das Thema zwischen 1675 und 1678 von Giovanni Coli und Filippo Gherardi aufgegriffen. Dies geschah in Form Deckenfreskos. Es gibt ausserdem einen Saal mit Landschaften. Hier wurde zwanzig Jahre später ein Deckengemälde mit den selben Thema geschaffen. Der Künstler war Sebastiano Ricci. Ein witeres Fresko eintstand im Jahr 1700 im Schlachtensaal. Es war das Fresko mit der Apotheose des Marcantonio Colonna II.

Quelle/Zitat: Italien-lexikon(.)de



Palazzo Colonna wurde von Italien.ch mit 4.1 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy