Italien.ch

Redewendungen

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Teil 1

Gibt es hier in der Nähe ein gutes Restaurant? C'è qui vicino un buon ristorante?
Reservieren Sie bitte für 20 Uhr einen Tisch für 4 Personen. Per favore, ci riservi un tàvolo per quattro persone per le ore venti.
Haben Sie auch vegetarische Kost? Ci sono cibi vegetariani?
Herr Ober! cameriere!
Fräulein! cameriera!
Bedienen Sie hier? Lei serve qui?
Ist dieser Tisch noch frei? é libero questo tavolo?
Die Speisekarte, bitte! La lista, per favore!
Ich möchte etwas essen. Vorrei mangiare qualcosa.
Wir möchten etwas trinken. Vorremo bere qualcosa.
Wie hei§t dieses Gericht? Come si chiama questo piatto?
Bringen Sie uns bitte zwei Portionen.. Ci porti, per favore, due porzioni di...
Guten Appetit! Buon appetito!
Danke, gleichfalls! Grazie, altrettanto!
Können Sie uns ... bringen? Può portarci ...?
Bitte, ... Per favore, ...
Hier fehlt noch.. Manca ancora ...
eine Portion una porzione
ein Besteck una posata
eine Gabel una forchetta
ein Messer un coltello
ein(en) Löffel un cucchiaio
ein(en) Teller un piatto
ein Glas un bicchiere
eine Tasse una tazza
eine Flasche una bottiglia
eine Serviette un tovagliolo
ein(en)Aschenbecher un portacenere
Dies wollte ich nicht. Non ho ordinato questo.
Ich wollte ... Volevo ...
Ich möchte ... Des“dero ...
Das ist ... Questo è ...
nicht mehr frisch non è fresco
zu fett troppo grasso
zu hart troppo duro
zu hei§ troppo caldo
zu kalt troppo freddo
zu salzig troppo salato
zu sauer troppo àcido
zu scharf troppo piccante
zu zäh troppo duro
Gern. Con piacere.
Nur ein wenig. Solo un poco.
Danke, das ist genug. Grazie, basta cos“.
Nein, danke! No, grazie!
Ich bin satt. Sono sazio.
Nichts mehr, danke. Niente più, grazie.
Ausgezeichnet! Squisito!
Dieses Gericht ist vorzüglich! Questo piatto è squisito, è ottimo!
Die Rechnung,bitte! Il conto, per favore!
Ich zahle alles zusammen. Pago io tutto.
Wir zahlen getrennt. Paghiamo separatamente.
Das ist für Sie. Questo è per Lei.
Auf Wiedersehen. Arrividerci.
top

Teil 2


abbasso
abbasso i capitalisti
nieder mit
nieder mit den Kapitalisten
Tirare l'acqua al proprio mulino
seinen eigenen Nutzen suchen (wörtlich: das Wasser auf seine Mühle leiten)
Acqua in bocca! Kein Wort darüber zu anderen! (Wörtlich "Wasser im Mund")
Affogare in un bicchier d'acqua
Über einen Strohhalm stolpern, in einer Pfütze ertrinken (wörtlich "in einem Wasserglas ertrinken")
Far venire l'acquolina in bocca das Wasser im Mund zu­sam­men­laufen
lassen
Essere fuori allenamento
Aus der Übung sein
Ammazzare il tempo Die Zeit totschlagen
Giudicare dalle apparenze. Nach dem Äußeren urteilen.
Buttare all’aria
Durcheinander werfen
Darsi delle arie
Sich aufspielen

"Aspetta e spera!"

Wörtlich "Warte und hoffe". Bedeutung. Da kannst du aber lange darauf warten. Der Satz stammt aus dem berühmtesten Lied der Faschisten: "Faccetta nera" [ ].

Baciamo le mani

"Küss die Hände!" Damit war ursprünglich nicht der charmante Ausdruck gemeint, den Österreicher gerne benutzten, wenn sie eine Frau begrüßen, sondern die unterwürfige Art gegenüber höhergestellten Persönlichkeiten, denen man in Süditalien früher tatsächlich die Hand küsste (wie dem Papst). Heute wird dieser Spruch eher ironisch unter Freunden benutzt.

Che barba!
Far venire la barba.

Wie langweilig! (wörtlich "was für ein Bart!" Gemeint ist, dass einem der Bart wächst, wenn man jemandem zu lange zuhören muss.
Langweilig sein.
Mettere i bastoni fra le ruote
Jemandem einen Knüppel zwischen die Beine (wortl. "Räder") werfen
Mettere / ficcare il becco dappertutto
Überall seine Nase (wörtl. "seinen Schnabel") hineinstecken
Con beneficio d'inventario Mit Vorbehalt
Darla a bere a qualcuno
Jemandem etwas weismachen ("zum Trinken zu geben")
Facile come bere un bicchier d'acqua Sehr leicht ("wie ein Glas Wasser trinken")
Ai tempi in cui Berta filava In uralten Zeiten (wörtlich "zur Zeit als Berta am Spinnrad saß"). Berta, die Fromme, war die Mutter von Karl dem Großen und ist die Patronin der Spinnerinnen.
Notte in bianco
Schlaflose Nacht
Andare a tutta birra Sehr schnell fahren
a bizzeffe in Hülle und Fülle
Essere sulla bocca di tutti In aller Munde sein
Essere di bocca buona Nicht wählerisch sein.
Restare a bocca asciutta Mit offenem (wörtlich "trockenem") Mund dastehen
Tornare a bomba Zur Sache zurückkommen
Attaccare bottone Ein Gespräch anknüpfen, jemanden anquatschen

A braccetto
(andare a braccetto con qualcuno)

Arm in Arm
( mit jemandem eingehakt/Arm in Arm gehen)

Perdere la bussola
die Fassung (wörtl. "den Kompass") verlieren
Capitare come il cacio sui maccheroni Wie gerufen kommen ("Wie der Käse auf die Maccheroni")
Dove si sarà cacciato? Wo mag er stecken?
Prendere qualcuno a calci nel sedere. Jemanden in den Arsch treten. Der Satz steht für "jemanden sehr schlecht behandeln".
Rimandare qualcosa alle calende greche Etwas auf den St. Nimmerleinstag verschieben (vom lateinischen Ad calendas graecas, Witzwort des röm. Kaisers Augustus. Die Griechen hatten nämlich keine Calendä.
Fare il callo a qualcosa
Sich an etwas gewöhnen ("Hornhaut" wachsen lassen)
Menare il can per l'aia Etwas auf die lange Bank zu schieben ("Den Hund auf der Tenne hin- und herführen")
Starsene li come un cane bastonato Wie ein begossener Pudel dastehen ("wie ein geschlagener Hund")
Mondo cane!
Scheißwelt!
Averne fin sopra i capelli Die Nase gestrichen voll haben (wörtlich "es bis über die Haare haben")
Far tanto di cappello a qualcuno Vor jemandem den Hut ziehen
Salvare capra e cavoli Den Kuchen aufessen und ihn behalten; zwei Übeln zugleich entgehen ("die Ziege und den Kohl retten")

Per carità!
Per carità, non ho nessuna voglia di ...

Um Gottes willen! Ich bitte Sie! Ich denke nicht daran! (wörtlich:"aus Nächstenliebe/ Barmherzigkeit")
Um Gottes Willen, ich hab nicht die geringste Lust, ...
non mi passa per neppure l’anticamera del cervello
Daran denke ich nicht mal im Traum (wörtlich "das geht mir nicht einmal durch das Vorzimmer des Gehirns")
Bando alle chiacchiere! Zur Sache! Schluss mit dem Ge­schwätz
aver la coda di paglia ein schlechtes Gewissen haben (wörtlich "den Schwanz aus Stroh")
Fare la coda Schlange stehen
Guardare con la coda dell'occhio aus den Augenwinkeln betrachten ("mit dem Schwanz des Auges sehen")
Andare a colpo sicuro Auf Nummer Sicher gehen
Prendere qualcuno in contropiede jemanden überrumpeln (contropiede = Gegenzug)
Essere con la corda al collo
Den Kopf in der Schlinge haben
Prendere una cotta per qualcuno Sich in jemanden verlieben (cotta = Verliebtheit)
Wssere sulla cresta dell’onda
Auf dem Gipfel des Erfolgs sein (wörtlich "auf dem Wellenkamm sein")
Aver culo Schwein haben (wörtlich: "Arsch haben")
Botta di culo (colpo di fortuna)
Glücksschlag. (Culo, wörtlich "Arsch", steht in der Umgangssprache auch für Glück)
avere il cuoio duro zäh sein (wörtlich "ein hartes Leder zu haben")
Mettersi il cuore in pace Sich abfinden, resignieren (wörtlich "das Herz friedlich werden lassen")
Avere più debiti che capelli Mehr Schulden haben als Haare auf dem Kopf
Avere il dente avvelenato contro qualcuno
Jemanden gefressen haben (wörtlich "gegen jemanden einen vergifteten Zahn haben")
A casa del diavolo Am Arsch der Welt (wörtlich "im Hause des Teufels")
Saperne una più del diavolo Es faustdick hinter den Ohren haben ("Eine mehr als der Teufel wissen")
Wssere come il diavolo e l’acqua santa
Wie Hund und Katze sein (wörtlich "wie der Teufel und das Weihwasser")
Legarsela al dito
Sich etwas hinter die Ohren schreiben (wörtlich "sich etwas an den Finger binden")
Divertirsi un mondo Sich großartig amüsieren
Fare di ogni erba un fascio
Alles in einen Topf werfen (wörtlich "alle Kräuter zu einem Bund binden")
Fino a esaurimento delle scorte Solange der Vorrat reicht
Non guardare in faccia a nessuno
Auf niemanden Rücksicht nehmen (wörtlich "niemandem ins Gesicht schauen")
Trattare a pesci in faccia qualcuno Jemanden bewusst sehr unhöflich behandeln (wörtlich "jemanden mit Fischen ins Gesicht behandeln")
Capitare a fagiolo
In den Kram passen ...
Far fuori
Far fuori un dolce
erledigen, wegfressen (wörtlich "aus machen")
Einen Kuchen verputzen
Far fuori qualcuno Jemanden aus dem Weg räumen, jemanden abmurksen
Non è farina del tuo sacco Das ist nicht auf deinem Mist gewachsen (wörtlich: "Es ist kein Mehl aus deinem Sack")
Sapere il fatto proprio Sich zu helfen wissen
Fatti i fatti tuoi!
Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten! ("Mach deine Sachen")
Toccare ferro Auf Holz klopfen ("Eisen anfassen")
Venire ai ferri corti con qualcuno

Mit jemandem aneinander geraten. Wörtlich "(vom Schwert) zum Dolch übergehen".
Ferro lungo (langes Eisen) = Schwert
Fferro corto (kurzes Eisen) = Dolch.

Far fiasco. Schiffbruch erleiden (fiasco = Bauchflasche, Reinfall)
Fare una bella figura "Einen guten Eindruck machen". Das ist für die Italiener sehr wichtig. Angefangen vom Aus­sehen bis zur Kleidung. Zur "bel­la figura" [] gehört auch die große Gast­freund­lich­keit der Italiener. Gäste werden groß­zügig bewirtet.
Ma figurati!
Aber ich bitte dich!
In fila indiana Im Gänsemarsch
Dare filo da torcere
Eine harte Nuss für jemanden sein
Fare il filo a qualcuno
Jemandem den Hof machen
In fin dei conti. schließlich
... con i fiocchi

un pranzo coi fiocchi

Ausgezeichnet, mit allem Drum und Dran
ein ausgezeichnetes Essen
Prendere fischi per fiaschi Etwas völlig falsch verstehen, verwechseln. (Ist ein Wortspiel: wörtlich "Pfiffe für Flaschen halten")
Non fo (faccio) per dire Ich will ja nicht angeben (wörtlich "Ich sag ja nicht nur")
Il colpo di fulmine Liebe auf den ersten Blick (wörtlich "Blitzschlag")
Gettare acqua sul fuoco
Schlichtend eingreifen (wörtl. "Wasser aufs Feuer schütten")
Avere un cervello di gallina
ein Spatzenhirn haben (wörtlich "ein Hühnerhirn")
Essere in gamba. Tüchtig sein, auf Draht sein.
Gambe in spalla schnell rennen, wegrennen (wörtlich: Die Beine auf die Schultern)
Darsela a gambe
Sich davonmachen
Uscire dai gangheri Aus der Haut fahren ("aus der Angel geraten")
Avere una bella gatta da pelare Eine harte Nuss zu knacken haben ("Eine schöne Katze zum kahlscheren haben")
Qui gatta ci cova! Da ist was faul! ("Da brütet die Katze etwas aus")
Fare la gavetta Von der Pike auf lernen. Sich von ganz unten hocharbeiten. Gavetta ist der Blechnapf, von dem Arbeiter mittags gegessen haben.
abbia la gentilezza ... di spiegarmi

Tun Sie mir bitte den Gefallen / seien Sie so freundlich ... und erklären Sie mir

Gettonare
È uno dei pezzi più gettonati
Von "gettone", Einwerfmünze. Damit meint man üblicherweise "Von der Musikbox spielen lassen",
Es ist eines der am meisten gespielten Musikstücke
Prendere in giro qualcuno
Jemanden auf den Arm nehmen
Essere su di giri Aufgedreht sein
Alzare il gomito

Ha alzato troppo il gomito

Einen heben (wörtlich: "den Ellbogen heben")
Er hat zu viel getrunken
Andare a gonfie vele Gut vorankommen ("Mit vollen Segeln" fahren")
Prendere un granchio


Hereinfallen / einem Trugschluss erliegen (Wörtlich: "Eine Krabbe fangen")
grilli per la testa Flausen im Kopf (wörtlich "Grillen im Kopf")
Dovrei sbagliarmi di grosso, se Ich müßte mich schon sehr irren, wenn
A guardar bene Wenn man genau hinschaut / schaut man genau hin
Guardare in faccia la realtà. den Tatsachen ins Auge sehen
Stare in guardia Auf der Hut sein
All' italiana "Auf italienische Art". Beispielsweise ein Essgericht. Wird aber auch als Selbstkritik verwendet, wenn man etwas schlampig und unsystematisch gemacht wird.
Prendere lucciole per lanterne Etwas völlig falsch verstehen ("Glühwürmchen für Lanternen halten")
Avere una fame da lupo Einen Mordshunger haben (wörtlich "einen Wolfshunger haben")
In bocca al lupo! Viel Glück!
Mangiare come un lupo Wie ein Scheunendrescher essen
fuori mano
abgelegen, entlegen
Avere le mani bucate Geld aus dem Fenster werfen (wörtlich "Löcher in den Händen haben")
Avere le mani di pasta frolla Zwei linke Hände haben (wörtlich "Hände aus Mürbeteig haben")
Cogliere qualcuno con le mani nel sacco
Jemanden auf frischer Tat ertappen
(wörtlich "jemanden mit den Händen im Sack ertappen")
Dare una mano (a qualcuno) (Jemandem) helfen ("eine Hand geben")
Essere in alto mare
Noch weit vom Ziel entfernt sein ("auf hoher See sein")

un mondo
godersela un mondo

sehr viel, köstlich (wörtl. "eine Welt")
sich köstlich amüsieren
A occhio e croce Über den Daumen gepeilt
A colpo d’occhio
Roh geschätzt, über den Daumen gepeilt
A occhio nudo Mit bloßem Auge (wörtlich "mit nacktem Auge")
A perdita d’occhio
So weit das Auge reicht (sinngemäß "bis sich das Auge verliert")
a tutt'oggi bis (einschließlich) heute
Fare orecchio da mercante Auf diesem Ohr taub sein ("Des Ohr eines Kaufmanns machen)
Cadere dalla padella nella brace Vom Regen in die Traufe kommen ("Von der Pfanne in die Glut fallen")
essere una palla al piede di qualcuno jemandem ein Klotz am Bein sein
Cogliere la palla al balzo Die Gelegenheit beim Schopfe packen ("den Ball beim Springen fangen")
Andare nel pallone Ins Schleudern kommen, einen Blackout haben (wörtlich "in den Ballon gehen").
Rendere pan per focaccia
Gleiches mit Gleichem vergelten (wörtl. Brot mit focaccia)
Trovare pane per i propri denti Einen harten Widerstand / Widersacher finden ("Brot für die eigenen Zähne finden")

A ogni morte di papa.

In Sicilia nevica ad ogni morte di papa

Sehr selten (Der Tod eines Papstes ist schließlich ein seltenes Ereignis)

In Sizilien schneit es sehr selten.
Prendere sulla parola. Beim Wort nehmen.
Rimangiarsi la parola Sein Wort zurücknehmen
Non stare più nella pelle
Es nicht mehr abwarten können ("nicht mehr in der eigenen Haut bleiben können")
Trovare il pelo nell'uovo Das Haar in der Suppe suchen (wörtlich "das Haar im Ei finden")
Dove sei andato a pescare quel tipo? Wo hast du denn den aufgegabelt ("gefischt")?
Buttarsi a pesce su qualcosa Sich auf etwas stürzen ("wie ein Fisch")
Chi dorme non piglia pesci Es wird einem nichts in den Schoß gelegt (wörtlich: "Wer schläft, fängt keine Fische")
Non sapere che pesci pigliare Mit seinem Latein am Ende sein (Wörtlich: "Nicht mehr wissen, was man für Fische fangen soll")
Pesce grosso Ein großes Vieh
trattare a pesci in faccia qualcuno Jemanden bewusst sehr unhöflich behandeln (wörtlich: "Jemanden mit Fischen ins Gesicht behandeln")
Sentirsi come un pesce fuor d'acqua Sich wie ein Fisch auf dem Trockenen fühlen (sich unbehaglich fühlen, nicht wissen, was man tun soll)
Un pesce lesso Ein langweiliger Mensch (Wörtlich: "ein gekochter Fisch")
Pesce d'aprile Aprilscherz
Il piacere è tutto mio.
Das Vergnügen ist ganz meinerseits
Far piazza pulita. Reinen Tisch machen.
Prendere due piccioni con una fava zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen ("Zwei Tauben mit einer Bohne fangen")
C'è poco da scegliere Da hat man keine Wahl
Conosco i miei polli Ich kenne meine Pappenheimer ("Hühner")
A porte chiuse Unter Auschluß der Öffentlichkeit (wörtlich "bei geschlossenen Türen")
Fare il portoghese den Portugiesen geben (keinen Eintritt bezahlen).
Ai posteri l'ardua sentenza "Die Nachwelt soll den Urteilsspruch fällen". Wenn man sich mit unterschiedlichen Meinungen entgegensteht, ohne sich einigen zu können, dann schließt man gerne mit diesem Spruch ab, der aus einem Gedicht von Alessandro Manzoni [ ] stammt.
a prescindere da ... abgesehen von ...
Non te la prendere. Mach Dir nichts daraus.
Essere come il prezzemolo
Wie die Petersilie sein (behauptet man von etwas / jemandem, das/den man oft und überall antrifft)
Bagnato come un pulcino Pudelnass sein ("nass wie ein Kücken")
Mettere i puntini sulle i
Klarheit in die Sache bringen (wörtlich "den Punkt auf den Buchstaben i setzen")
Quanto prima So bald es geht, Je früher desto besser /
Cameriere quant'è? Herr Ober, was macht das?
Partire in quarta
Loslegen (wörtlich "im vierten Gang losfahren")
Farsi in quattro per qualcuno Sich für jemanden ins Zeug legen (wörtl. "sich für jemanden vierteilen")
Fare quattro passi
Einen kleinen Spaziergang machen
Essere quattro gatti
Nur wenige Leute (wortl. "vier Katzen") sein
Gridare ai quattro venti
In alle Welt ("in alle vier Windrichtungen") hinausposaunen
In quattro e quattr’otto
Im Handumdrehen ("in vier und vier ist acht")
Non avere il becco di un quattrino
Keine müde Mark mehr haben
Non cavare un ragno dal buco
Auf keinen grünen Zweig kommen (wörtlich "keine Spinne aus ihrem Loch herauskriegen")
Ridere a denti stretti Eines erzwungenen Lachens lachen (wörtlich "mit eng verschlossenen Zähnen lachen")
Ridere sotto i Baffi Sich ins Fäustchen lachen (wörtlich "unterm Schnurrbart lachen")
Alla romana Auf römische Art, also eine Ausgabe (z.B. die Restaurant) auf die Anwesenden aufteilen.
Ingoiare il rospo In den sauren Apfel beißen (wörtlich "die Kröte hinunterschlucken")

... e rotti
diecimila e rotti

... und ein paar Zerquetschte
zehntausend und ein paar Zerquetschte
a rotta di collo Hals über Kopf wörtlich ("halsbruchartig")
Cogliere qualcuno con le mani nel sacco.
Jemanden auf frischer Tat ertappen (wörtl. "mit den Hämdem im Sack")
Mettere qualcuno nel sacco. Jemanden reinlegen (wöertl. "In den Sack tun")
avere poco sale in zucca
Wenig Grips (wörtlich "Salz") im Kopf haben
A breve scadenza kurzfristig
Rompere le scatole a qualcuno. Jemandem auf die Nerven gehen (wörtlich "jemandem die Schachteln kaputt machen").
Avere uno scheletro nell'armadio Dreck am Stecken haben (wörtlich "einen Skelett im Schrank haben")
Scherzo da prete
Schlechter Scherz (wörtl. "ein Pfaffenscherz")
Discutere sul sesso degli angeli
Sich um des Kaisers Bart streiten (wörtlich "über das Geschlecht der Engel diskutieren")
Arrampicarsi sugli specchi
Sich aufs Glatteis begeben (wörtlich "auf einen SPiegel klettern")
Bere come una spugna
Saufen wie ein Loch (wörtl. "wie ein Schwamm")
Tenere il piede in due staffe Zwei (oder mehrere) Eisen im Feuer haben (wörtlich "den Fuß in zwei Steigbügel halten")
Rimanere di stucco Verblüfft sein (wörtlich "wie Kitt bleiben")
Averne le tasche piene. Von etwas die Schnauze voll haben ("Die Taschen voll haben")
a lungo termine langfristig
Senza mezzi termini. Ohne Umschweife / klipp und klar (wörtlich "ohne Halbausdrücke").
Giocare un brutto tiro a qualcuno Jemandem einen bösen Streich spielen
a chi tocca? Wer ist dran?
Il troppo stroppia Allzu viel ist ungesund (wörtlich "das Zuviel ist zuviel")
Essere al verde. Blank sein.
Chi vivrà vedrà Die Zukunft wird's zeigen
Darsi la zappa sui piedi Sich ins eigene Fleisch schneiden (wörtlich "mit der Hacke auf die eigenen Füße hauen")
Andare a zonzo, andare a spasso Herumbummeln, herumspazieren


Quelle: mein.italien.info

Links

top


Redewendungen wurde von Italien.ch mit 4.10 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy