Italien.ch

Thermen und Wellness

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche


Italiens großes Thermen- und Wellness-Angebot zeigt sich äußerst vielfältig. Von den Dolomiten bis zum Ätna finden Erholungssuchende Thermalorte in Italien. Überall sprudeln und dampfen heilende Quellen, die Italien zu einem wahren Thermal- und Wellness-Paradies machen. Bereits in der Antike wussten die Römer die wohltuende Wirkung der Thermal- und Heilwasser zu schätzen. Zu den Anwendungen in den verschiedenen Thermalorten zählen Thermalbaden, Fango, Dampfbäder, Inhalation in naturbelassenen Grotten, Trinkkuren und Heubäder, die Italien als Kur- und Wellness-Destination so attraktiv machen.

Das abwechslungsreiche Thermalangebot steht für unterschiedlichste Behandlungsmöglichkeiten und verspricht Linderung bei zahlreichen Leiden und Krankheitsbildern. Darüber hinaus entwickelten sich zahlreiche Thermalorte in den vergangenen Jahren zunehmend zu wahren Wellness-Oasen, in denen hoch qualifiziertes Personal und moderne Einrichtungen auf gesundheitsorientierte Gäste warten. In unserer stressgeplagten Zeit gewinnen Begriffe wie Wohlbefinden, Fitness, Vitalität sowie Harmonie von Körper und Geist immer mehr an Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund verwundert es kaum, dass immer mehr Urlauber die Wohlfühl-, Relax- und Wellness-Angebote unserer Urlaubsdestination nutzen. Denn gerade in Italien bilden Thermen, Wellnessprogamme, sanfte Landschaftsbilder, mildes Klima, die leichte mediterrane Küche, südliche Lebensfreude sowie ein reiches Kunst- und Kulturangebot geradezu eine ansprechende Symbiose für Erholungssuchende. Viele Kurzentren erfreuen sich in Italien großer Beliebtheit bei Gästen aus Deutschland. So zählen Abano, Montegrotto Terme, Meran und Ischia sicherlich zu den klassischen Kurdestinationen, die auch ein reiches Wellness-Angebot aufweisen.

Doch bietet sich südlich des Brenners neben den bekannten Destinationen eine überaus abwechslungsreiche Kur- und Wellness-Welt. An den norditalienischen Seen überrascht Sirmione mit hervorragenden Kur- und Wellnesszentren, so dass man am Gardasee nicht nur den See genießen, sondern sich gleichzeitig ein Verwöhnprogramm gönnen kann.

Kuren in Norditalien

Fitness, Sport und Natur stehen neben Thermen und Wellness in Italiens nördlichen Regionen auf dem Wohlfühlprogramm. Vom Aostatal, über Piemont, die Lombardei, Südtirol und Trentino, bis nach Venetien und Friaul-Julisch Venetien bieten Gesundheitstempel alle erdenklichen Kurmöglichkeiten.

Kuren im Stil der Belle Epoque

Ein Hauch vergangener Zeiten weht in den Jugendstilbädern von Montecatini Terme in der Toskana, Salsomaggiore Terme in der Emilia Romagna, Fiuggi unweit von Rom sowie in Levico-Vetriolo Terme und den Thermen von Pejo und Rabbi im Trentino. Hier kurten schon um 1900 gekrönte Häupter, Dichter und Philosophen und Musiker, um Körper und Geist zu entspannen.

Thermalquellen

Wer das Ursprüngliche liebt, der sollte Bäder- und Wellness-Reisen zu den naturbelassenen Thermalquellen der Apenninenhalbinsel unternehmen. Wie die alten Römer kann man in den jahrhundertealten Naturkalkwannen in Saturnia im warmen Schwefelwasser baden. Zu den Erlebnissen der besonderen Art zählt ein Bad in den Schwefelschlammbecken der sizilianischen Insel Vulcano. Hier brodelt unterhalb des Vulkans wie eh und je eine Thermalquelle, die aufgrund ihrer spartanischen Einfachheit zu den eigenwilligsten Italiens zählt.

Sandbäder

Mit besonderen Kurerfolgen und innovativen Wellness-Programmen warten Grado in Friaul-Julisch Venetien und Rimini in der Emilia Romagna auf. Hier haben vor allem die Bäder im heißen Sand Tradition und locken alljährlich zufriedene Kurgäste zurück an den Ort des Wohlbefindens.

Kuren in Süditalien

Bei Kuren unter südlicher Sonne, denken sicher viele gleich an die Insel Ischia im Golf von Neapel. Hier lädt das warme schwefelhaltige Thermalwasser zu wohltuenden Bädern, und im „Poseidon-Garten“ kann man problemlos einen ganzen Wellness-Tag unter freiem Himmel einlegen. Doch auch andere Orte in Süditalien sind mit Heilwasserquellen gesegnet. Unweit von Vesuv und Ätna dampfen und sprudeln an vielen Stellen wohltuende Quellen: am Golf von Neapel warten Agnano Terme, Castellammare di Stabia und Pozzuoli mit attraktiven Kurangeboten. Telese Terme im Landesinneren ist bei gesundheitsorientierten Italienern ein beliebtes Ziel. Thermal- und Wellnessferien lassen sich in Apulien bestens mit einem Aufenthalt an den herrlichen Küsten der Region kombinieren. Die Kur- und Wellnesszentren von Santa Cesarea Terme, Margherita di Savoia und Torre Canne sind zudem ideale Ausgangspunkte um die Schönheiten und Kulturschätze der Region zu entdecken. Eine interessante Destination für Thermal- und Wellness-Freunde ist Sizilien. Die Insel vulkanischen Ursprungs bietet in Acireale, Sciacca und Terme Segestane herrliche Kurmöglichkeiten im Schatten jahrtausendealter Geschichte.

Italien ist mit seinem reichen Thermen- und Wellness-Angebot eine ideale Destination für alle, bei denen die Erholung nach den Anwendungen nicht aufhört. Denn eine Wohltat für Leib und Seele können auch Spaziergänge in der bezaubernden Landschaft sein oder das Genießen der regionalen Spezialitätenküche und eines vor Ort gekelterten Weines. Italien verwöhnt alle Sinne!

Weblinks

http://www.termeitaliane.com

Quelle: Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt ENIT



Thermen und Wellness wurde von Italien.ch mit 4.3 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Weinshop Italien


Italienische Weine & Spezialitäten wie Rotweine, Weißweine, Prosecco, Grappa, Schnaps, Olivenöl... aus Italien online kaufen/bestellen

Gratis-Versand ab 99.-
Lieferzeit 2–4 Tage
Made in Italy