Italien Informationsportal

Wassersport

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für Wassersportler aller Couleur bietet die rund 8000 Kilometer lange Küste des italienischen Stiefels mitsamt seiner Inseln ausgesprochen vielfältige Möglichkeiten für alle Arten des Wassersports. Ob Segeltörns entlang der tyrrhenischen, ionischen oder adriatischen Küste, interessante Tauchgänge, Surfen vor kulturhistorisch einzigartiger Kulisse oder Wasser- und Jetski, Kitesurfing oder rasantes Rafting, italienische Gewässer lassen keine Langeweile bei sportbegeisterten Wasserratten aufkommen. Von 21 Regionen besitzen lediglich 5 keinen Zugang zum Meer. Doch auch hier kann man auf vielen Binnengewässern unterschiedliche Wassersportarten betreiben.

Gute Windbedingungen rund um den Stiefel und zahlreiche gut ausgestattete Yachthäfen und Marinas locken alljährlich Segler an die abwechslungsreiche italienische Küste. Insgesamt mehr als 125.000 Liegeplätze am Meer und auf den Seen stehen Freizeitkapitänen zur Verfügung. Die gute nautische Infrastruktur an italienischen Gewässern und die viel Service bietenden Yachthäfen und Marinas sorgen für reibungslose Tage an Bord und einen angenehmen Aufenthalt an Land.

Aber nicht nur das hervorragende nautische Angebot macht Italien zu einem attraktiven Reiseziel für Wassersportfreunde. Wer Abwechslung zu Strand und Meer sucht, findet ein reiches Kunst- und Kulturangebot und entdeckt auf Ausflügen zu archäologischen Stätten oder beeindruckenden Naturschönheiten, dass Italien auch zu Lande Interessantes zu bieten hat. Und da Seeluft bekanntlich den Appetit anregt, ist man abends bei einem dampfenden Teller frischer Pasta und einem guten Glas Wein in einer Trattoria am Hafen bestens aufgehoben.



Wassersport wurde von Italien.ch mit 4.8 Punkten bewertet