Italien.ch

Weinlexikon

aus Italien
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Online Shop kaufen:
Rotwein | Weisswein | Dessertwein | Marsala Wein | Roséwein

A

Abbeeren

Wird auch Entrappen genannt und bedeutet das maschinelle Abtrennen der Weinbeeren von den Traubenstielen beziehungsweise vom Traubengerüst vor dem Pressen. Dieser Vorgang ist notwendig, damit die bitteren Gerbstoffe aus dem Rebholz nicht den Mostgeschmack beeinträchtigen.

abboccato

Wörtlich: vollmundig. Bezeichnung für eine leichte, bereits wahrnehmbare Süsse, die zwischen semisecco und amabile liegt

asciutto = extra trocken; secco = trocken; semisecco = halbtrocken; amabile = halbsüss; dolce = süss

Abbauen

Alterserscheinung, hauptsächlich herbeigeführt durch Säureverlust (Altern)

Abbinamento gastronomico

Gastronomie; zu welchen Speisen passt der Wein

Abfüllen

Umfüllung aus den Fässern in Flaschen. Ausdrücke wie imbottigliato all'origine (Abfüllung am Herkunftsort), prodotto e imbottigliato (hergestellt und abgefüllt), oder imbottigliato dal proprietario viticoltore (Erzeugerabfüllung) besagen, dass der Herkunfts-und Erzeugerort mit dem Ort der Abfüllung übereinstimmt. Im Falle, dass der Wein von einem anderen Betrieb abgefüllt wird, muss die Aufschrift auf dem Flaschenetikett imbottigliato da (abgefüllt von) lauten

Abgang

erwünschter Nachgeschmack eines guten Weines im Mund. Ein schöner, nachhaltiger Abgang ist ein besonderes Gütemerkmal für den Wein.

abgerundet

Ein Wein, der der Herkunft, der Traubensorte und dem Jahrgang nach nichts zu wünschen übriglässt. Voll im Geschmack. Es muss kein grosser Wein sein.

Abruzzen

Die 11'000 km2 grossen Abruzzen sind eine mittelitalienische Adria-Region die in der Grösse und der Bevölkerungszahl an14. Stelle liegt und wird in 4 Provinzen unterteilt. In der gut 30'000 ha grossen Gesamtrebfläche sind 2 DOC-Zonen ausgwiesen: Trebbiano d´Abruzzo und Montepulciano d´Abruzzo. Es werden jährlich ca. 4 Mio. hl Wein produziert, darin sind allerdings nur ca. 7 % DOC-Weine enthalten. Der Durchschnittsertrag von ca. 133 hl/ha ist der höchste Italiens. Spitzenerzeuger halten ihre Erträge aber wesentlich niedriger. Die beiden fast 3000 m hohen Berge Corno Grande und Monte Amaro sind die höchsten Gipfel im Apennin. Dadurch ist die gesamte Region ein sehr gebirgiges und hügeliges Hochland. Im klimatisch kühlen und hochgelegenen Landesinneren, sowie an der beständig warmen und trockenen Adriaküste wachsen auf kalkreichem Lehmboden hauptsächlich die roten Rebsorten Montepulciano, Sangiovese und Giliegiolo sowie die weissen Trebbiano, Cococciola und Passerina. Sie werden im allgemeinen im Tendone-System erzogen. Die wichtigsten Weine sind Montepulciano d´Abruzzo und Trebbiano d´Abruzzo, wovon die grosse Masse aus den Provinzen Chieti und L´Áquila kommt, die feineren Versionen aber stammen aus den Provinzen Teramo und Pescara. Die angesehensten Winzer sind Edoardo Valentini, Camillo Montori und Emidio Pepe.

Absinth

Likör oder Branntweindestillat aus Wermuth (Artemisia absinthum) mit charakteristischer grüner Farbe. Die ätherischen Öle enthalten als Hauptbestandteil Thujon (25-70 %), das bei chronischem Genuss zu körperlichen und psychischen Schäden führt. Der bittere Geschmack ist auf den Gehalt des Glycosids Absinthin zurückzuführen. Im 18. und 19. Jahrhunderts war Absinth sehr beliebt, insbesondere in Künstlerkreisen Van Gogh, Picasso, u.a).

Abstich

Nach der ersten Gärung muss der Wein von der Hefe (Trub) getrennt werden. Der junge Wein wird aus dem Gärfass in ein anderes Fass umgefüllt: abgestochen. Meistens geschieht das bereits im Dezember. Acht Wochen später erfolgt ein zweiter Abstich, bei grösseren Weinen sogar ein dritter, oft mit einer Filterung verbunden.

Accad

Nach dem Erfinder benannte Vinifikations-Methode der Kaltmazeration.

Acidità

Säure; Acidità totale = Gesamtsäure; acidulo = säuerlich, säurehaltig

acido tartarico

Weinsäure

acido tartarico

Weinbrand

adstringierend

Wörtlich: zusammenziehend. Geschmacksempfindung vor allem bei gerbstoffreichen Rotweinen

Äthylalkohol, auch Ethylalkohol

Der hochwertigste Alkohol. Er entsteht während der ersten Gärung, der alkoholischen Gärung, aus dem Traubenzucker. Seine Höhe hängt vom ursprünglichen Zuckergehalt der Traube ab und davon, wieweit der Zucker vergoren wurde. Der Alkoholgehalt des Weins liegt zwischen 9 Volumen prozent bis zu 14,5–15 Volumenprozent in heissen Regionen Süditaliens.

Aglianico

Die Aglianico ist eine edle süditalienische Rebsorte. Sie ist wahrscheinlich griechischen Ursprungs. Einige der besten italienischen Rotweine basieren auf dieser Sorte. In Kampanien wird der Taurasi aus ihr erzeugt. Aus der Provinz Potenza in der Basilicata kommen der Aglianco del Vulture und der Canneto, ebenfalls aus der Aglianico erzeugt.

Albana

Traubensorte (Weisswein). Die Sorte stammt aus der Emilia-Romagna und liefert trockene und liebliche Weine, sowie Perlweine. Einer der besten Albana-Weine kommt aus dem Ort Bertinoro (Forli), z. T. auch aus der Umgebung von Brisighella.

Albumin

Anreicherungsverfahren. Albumin gibt zu trockenen Weinen ein wenig Fett.

Aleatico

Die rote Rebsorte wurde schon im Mittelalter als Livatica erwähnt und ist auch unter den Namen Leatico und Agliano bekannt. Möglicherweise ist sie eine dunkle Mutation der Muscat Blanc á petit grains. Sie wird in den italienischen Regionen Toskana, Latium, Apulien, auf den Inseln Elba und Korsika kultiviert. Zumeist werden aus ihr alkoholstarke, süsse und aromatische Dessertweine gekeltert, die einen ausgeprägten Muskatton aufweisen. Die bekanntesten sind der der Aleatico di Puglia (Apulien), der Aleatico di Gradoli (Latium) sowie ein Aleatico von der Insel Elba.

Alkohol

Bei der Gärung spaltet die Hefe den im Most enthaltenen Zucker in (Äthyl-) Ethylalkohol (C2H5OH) und Kohlendioxid (CO2).

Alkoholfreier Wein

Enthält immer noch 1 bis 2 Volumenprozent Alkohol, alkoholarmer Wein hat zwischen 2 und 5,5 Prozent. Der Alkohol wird dem Wein durch aufwendige technische Verfahren entzogen, gleichzeitig werden aber auch viele Aromen zerstört. Schmeckt weniger nach Wein als nach angereichertem Traubensaft.

Alkoholgehalt

Der Alkoholgehalt wird entweder in Volumenprozent (Vol.-%), in Grad oder in Gramm pro Liter (g/l) angegeben. 8 g/l entsprechen 1 Vol.-% oder 1 Grad. Zu niedriger Alkoholgehalt (unter 8 Vol.-%) kann Weine flach und ausdrucklos erscheinen lassen. Zu hohen Alkoholgehalt empfindet man als aufdringlich. Der Alkoholgehalt deutscher Weine liegt zwischen 8 und 12, französischer, italienischer, spanischer und anderer Weine ausserhalb Mitteleuropas zwischen 10 und 15, bei Südweinen zwischen 18 und 25 Prozent. Die Höhe des Alkoholgehalts ist kein Gütemerkmal.

Alkoholgärung

Die Alkoholgärung ist an sich eine sehr komplexe Kette von Transformationen, wobei Hefepilze die Glukose des Traubensafts in Ethylalkohol und Kohlensäure umwandeln. Ausserdem weiss man, dass diese Reaktion nur in bestimmten Temperaturbereichen stattfinden kann und dass sie für einen Rotwein im Idealfall zwischen 22 und 28°C abläuft. Die Hefepilze können die natürlichen in der Haut der Traube vorhandenen sein. In der Praxis sind es häufiger im Labor ausgewählte Hefepilze, da diese wirksamer sind.

Alkoholverbot

Verbot der Abgabe bzw. des Ausschanks von Alkoholika an Jugendliche sowie an erkennbar alkoholisierte Personen in Gastgewerbebetrieben. Spirituosen, Aperitive, Alcopops dürfen in der ganzen Schweiz an Jugendliche unter 18 Jahren weder verkauft noch ausgeschenkt werden (Eidg. Alkoholgesetz). Wein, Bier und saurer Most dürfen an unter 16jährige weder verkauft noch ausgeschenkt werden (kantonale Gesetze).

Allegrini

Das Weingut Allegrini hat seinen Sitz seit Generationen in Fumane di Valpolicella, einem der wichtigsten Zentren im Gebiet des Valpolicella Classico. Seit Generationen lebt die Familie Allegrini in diesem Ort und überliefert ihr traditionsgemässes Wissen über Weinbau und Kelterung edler Weine. Nach dem Ableben von Giovanni Allegrini, einer Symbolfigur der Weinbauern des Valpolicella, ist das Erbe in die Hände seiner drei Kinder übergegangen.

Amerikanerreben

Amerikanische Ursprungsreben, die heute als Unterlagsreben für die europäischen Edelreben verwendet werden, weil sie sich als resistent gegen die Reblaus erwiesen haben.

Altern

Die Auffassung, dass Wein desto besser ist, je älter er ist, gilt nicht mehr. Jeder Wein hat ein bestimmtes Lebensalter und - wie der Mensch - seine Jugend, seine Reife und sein Alter. Älter als drei bis fünf Jahre sollte nur werden: Spitzengewächse der Bordeaux-, Burgunder- und deutschen Weissweine sowie Portweine. Von den italienischen Weinen: Barolo, Gattinara, Barbareso und Chianti antico (hier nur einige wenige Sorten). Spanischer Sherry altert überhaupt nicht.

Altersbukett (Firne)

Lange gelagerte und gereifte Weine entwickeln einen angenehmen Altersgeschmack. Bei hochwertigen Weinen gilt die Firne als Qualitätssteigerung.

Alto Adige

Südtirol, nördliche Gegend des Etschtals. Das Südtirol ist durch seine Geschichte eng mit dem deutschen Sprachraum verbunden, weshalb man auch heute noch oft deutsch spricht. Die Gegend zeichnet sich aus durch felsige Landschaft, welche die tagsüber gespeicherte Wärme nachts dem Traubengut abgibt, weshalb sehr ausgewogene und reife Weine entstehen. Hauptort ist Bozen. Die gleichnamige Provinz umfasst 33 DOC-Gebiete. Die roten Trauben sind bis auf 700 m.ü. M., die Weissen bis 900 ü.M. anzutreffen.

amabile

Bezeichnung für halbsüss, die Steigerung von abboccato

asciutto = extra trocken; secco = trocken; semisecco = halbtrocken, amabile = halbsüss, dolce = süss; abboccato = ganz leicht süss

Amaretto

Italienischer Likör aus Mandeln, Aprikosenkernen, Vanille und anderen Gewürzen, sehr süss. Alkoholgehalt 28 Vol%.

amaro

bitter; amarognolo = Bittermandelgeschmack

Amarone

Der Amarone wird seit Jahrhunderten nach mehr oder weniger demselben Verfahren hergestellt, doch ist er erst mit dem ausserordentlichen Jahrgang 1990 so berühmt geworden wie beispielsweise der Barolo oder der Brunello. Er ist ein einmaliger Wein, den Kenner für einen der besten Rotweine Italiens halten. Seine Existenz hat der dem Recioto zu verdanken. Er wird zu hundert Prozent aus bis zu vier Monate lang (halb)getrockneten Trauben gemacht (Im Gegensatz zum Recioto , welcher 4 bis 6 Monate getrocknet wird). Die Trauben werden auf Holzrosten gelagert, an einem kühlen, gut durchlüfteten Ort. Dabei verlieren sie fast die Hälfte des Wasseranteils. Im Februar werden sie gepresst; die Gärung dauert rund eineinhalb Monate. Drei Jahre lässt man dem Wein dann Zeit für die Fassgärung, nochmals eineinhalb Jahre für die Flaschenreife. Rebsorten: 75% Corvina Veronese, 20% Rondinella, 5% Molinara. Er ist ein fast trockener Wein mit einem Restzuckergehalt von nur 0,4 %. Es entsteht ein sehr langlebiger, trockener, rassiger Wein, der trotz seines starken Charakters und Alkoholgehalts von mindestens 14 % eine reizvolle Süsse, samtige Eleganz und Fruchtigkeit ohne jede Strenge vermittelt. Seine Farbe leuchtet intensiv rubinrot, der Duft ist weich und warm, der Geschmack erinnert an Sauerkirschen, Himbeeren, Veilchen und Zimt in einem ganz harmonischen Zusammenklang.

Ampelographie

Die Wissenschaft der Rebsorten, die Ampelographie, die die Rebsorten nach den Ranken und Blättern ermittelt, unterscheidet eindeutig etwas mehr als 5.000 Rebsorten und gibt die Schwierigkeit zu, die unzähligen Unterspielarten zu identifizieren und zu klassifizieren, die zufällig aus lokalen Entwicklungen oder aufgrund der immer feineren Auslese in den Labors erhalten wurden.

Angebrochene Weine

Eine geöffnete Flasche Wein muss nicht sofort geleert werden. Es ist keineswegs tragisch, den Wein stehen zu lassen, denn er wird am nächsten Tag in der Regel noch nicht schal schmecken. Die Flasche muss dabei auf jeden Fall wieder verkorkt, oder es muss ein handelsüblicher Weinverschluss benutzt werden.

Annata

Italienisch für Jahrgang, mit dem die Weinproduktion einer Ernte aus einem einzigen Jahr. gemeint ist. Eine Jahrgangsangabe auf einem Weinetikett garantiert, dass der Wein nur aus dem diesbezüglichen Jahr stammt.

anregend

Ein Wein, der zum Weitertrinken reizt, ohne anspruchsvoll zu sein.

Anreichern

siehe: Chaptalisieren

Ansonica

siehe: Inzolia

anstechen

Einschlagen des Zapfhahnes in das Zapfloch des Fasses.

Antabus

Alkoholentwöhnungsmittel, Wirkstoff: Disulfiram (Tetraethylthiuramdisulfid). Die Wirkung beruht auf einer Auslösung von Alkoholintoleranz. Bereits bei Konsum kleiner Alkoholmengen kommt es zu unangenehmen Erscheinungen wie Hautrötung, Hitzegefühl und Übelkeit, oft auch Herz-Kreislauf-Beschwerden.

Antinori (Marchesi Antinori)

Seit 1385, seit 26 Generationen, produziert die Familie Antinori eine der wenigen Familien, die sich ununterbrochen seit sechs Jahrhunderten der Weinerzeugung und dem Weinhandel widmen Weine hoher Qualität. Die Kombination von jahrhundertealten toskanischen und umbrischen Traditionen mit moderner Innovation hat die Familie Antinori zu der wichtigsten Familie im italienischen Weinbau gemacht.

Weingüter im Chianti Classico Santa Cristina, Badia a Passignano und Pèppoli: Solaia Toscana IGT, Tignanello Toscana IGT, Badia a Passignano Riserva, Chianti Classico DOCG Riserva, Tenute Marchese Antinori, Chianti Classico DOCG Riserva, Pèppoli Chianti Classico DOCG, Villa Antinori Chianti Classico DOCG Riserva Weingut Belvedere in Bolgheri: Guado Al Tasso Bolgheri DOC Superiore, Scalabrone Bolgheri Rosato DOC, Vermentino Bolgheri DOC Weingut La Braccesca Montepulciano: Merlot Toscana IGT, Vino Nobile di Montepulciano DOCG, Sabazio Vino Rosso di Montepulciano DOC Weingut Pian delle Vigne Montalcino: Pian delle Vigne Brunello di Montalcino DOCG Fattoria Aldobrandesca Sovana: Aleatico Toscana IGT, Santa Cristina Toscana IGT, Villa Antinori Bianco Toscana IGT, Galestro Capsula Viola Toscana IGT, Cipresseto (Rosato) Toscana IGT Weingut in Umbrien (Orvieto-Classico) Castello della Sala: Cervaro della Sala Umbria IGT, Muffato della Sala Umbria IGT, Pinot Nero Umbria IGT, Chardonnay Umbria IGT, Sauvignon Umbria IGT, Orvieto DOC Classico Superiore Antinori - Ladoucette: Conte della Vipera Umbria IGT, Campogrande Orvieto DOC Classico, Casasole Orvieto DOC Classico 'Abboccato' Antinori Spezialitäten: Marchese Antinori Extra Brut Talento Metodo Classico, Vinsanto Tenute Marchese Antinori del Chianti Classico DOC, Vinsanto Rosso, Vinsanto Bianco, Grappa Tignanello

Aostatal

Die Rebstöcke der kleinsten Region Italiens sind grösstenteils auf künstlich angelegten Terrassen gepflanzt und müssen in mühsamer Arbeit bewirtschaftet werden. Die Weinberge Courmayeur und Morgex gehören zu den höchsten Europas. Die Palette der Weine reicht vom allgegenwärtigen Chardonnay bis zum Vin de La Sabla, der aus Petit Rouge, Fumin und eventuell weiteren roten Sorten bestehen kann.

Apéritif

Ein Glas Champagner, Sekt, Prosecco, leichter Weisswein oder Sherry als Appetitanreger vor dem Essen. Öffnet Sinne und Magen für die kommenden Speisen.

Apfelsäure

Neben der Weinsäure und der Zitronensäure eine der drei wichtigsten Säuren im Wein mit einem Anteil von 0,5 bis 4 g/l. Sie spielt eine äusserst wichtige Rolle bei der Bildung von Estern während der Gärung und bei der Flaschenreifung. Sie gilt allgemein als aggressiver und "saurer" als die Weinsäure, was aber ein subjektives Gefühl ist. Beide Säuren sind im Geschmack identisch und nicht zu unterscheiden. Die Apfelsäure überwiegt am Anfang der Trauben-Reifeperiode, während die Weinsäure länger erhalten bleibt. Es ist also die unvollkommene Reife, die Weine sauer oder unharmonisch wirken lässt. Durch die bei Rotweinen übliche Malolaktische Gärung wird die scharfe Apfelsäure in die mildere Milchsäure umgewandelt.

Apiana (Fiano)

Die Traubensorte Apiana wird auch in den Georgischen Reden (Ländlichen Reden) erwähnt, die Römer bauten sie im Süden Italiens an. Es wird erzählt, dass Karl II. von Anjou Guglielmo de‘ Frisoni damit beauftragte, 16'000 Fiano-Rebstöcke nach Manfredonien zu schicken.

Apulien

Der sonnige Süden Italiens ist dem Weinbau besonders hold und dort liegt wohl auch der Ursprung der heutigen Weinkultur. Schon in der Bronzezeit wurde hier Wein bereitet und als um 2000 v. Chr. die Griechen in Apulien siedelten nannten sie es "Oinotria Tellus" - Land des Weins. Das heutige Apulien, der Stiefelabsatz, ist mit einer Fläche von 19'350 km2 die 7. grösste Region Italiens, hat die 7. grösste Bevölkerungszahl und wird in 5 Provinzen unterteilt. In der 133'000 ha grossen Gesamtrebfläche sind 24 DOC-Zonen ausgwiesen die z.T. nach Städten oder Landstrichen benannt sind. Mit durchschnittlichen 11,9 Mio. hl Wein pro Jahr ist Apulien der Gigant unter den italienischen Regionen, worin aber nur ca. 1,6 % DOC-Weine enthalten sind. Der durchschnittliche Ertrag liegt bei knapp 90 hl/ha. Diese Region ist eine langezogene, leicht hügelige Ebene am Adriatischen und Ionischen Meer mit 830 km Küste. Im Sommer kann es in Apulien sehr heiss werden und Niederschlag wird fast ausschliesslich im Winter erwartet, wodurch der rot-braune, teils lehmige, teils sandige Boden über Kalkgestein oft bewässert werden muss. Die überaus reichhaltige Auswahhl an Rebsorten wird von vielen alteigesessenen angeführt. Die wichtigste für Rotwein sind Negroamaro, Primitivo und Malvasia Nera, für Weisswein sind es Verdeca, Bianco d´Alessano, Malvasia Bianca, Bombino Bianco und Trebbiano Toscano. Die traditionelle Reberziehung ist das niedrige und breitbuschige Alberello- System, das Tendone- und teilweise das Cordone-System werden aber immer beliebter. Die wichtigsten Rotweine sind Rosso Barletta, Castel del Monte, Gioia del Colle und Salice Salentino, sowie die Weissen Locorotondo, Gravina und Leverano. Zu den angesehensten Winzern zählen Cosimo Taurino, Francesco Candido, Conti Zecca und Torrevento. Die Weinzonen sind La Capitanata, Terra di Bari/Le Murge, Trulli, Salento.

Armagnac

Kontrollierte Ursprungsbezeichnung für einen Weinbrand aus der Gascogne im Südwesten Frankreichs. Als Traubensorte werden die weissen Traubensorten Colombard, Folle Blache und Ugni Blanc verwendet, die dort auf ton- und kieselhaltigem Boden wachsen. Im Unterschied zu Cognac wird Armagnac in einem kontinuierlichen Brennverfahren einmal destilliert, also nicht rektifiziert. Anschliessend erfolgt direkt Lagerung in kleinen Eichenholzfässern für 3-20 Jahre. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 40 Vol%.

Arneis

Traubensorte (Weisswein). Fast ausgestorben, gewinnt die Rebsorte wieder zunehmend an Bedeutung. Arneis stammt aus den Roero-Bergen im Piemont und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Wein ist interessant und gelangt noch verhältnismässig wenig in den Export. Er ist meist jung zu trinken, feinblumig, vollmundig und fruchtig im Geschmack. Er gehört zu den besten Weinen des Piemont.

Aroma

Gesamtheit der Geschmacks- und Dufteindrücke eines Weines. Der Ausdruck Bukett gilt nur für den Geruch. Von aromatischen Weinen spricht man, wenn sie eine stark betonte Fruchtnote aufweisen. Wein enthält ca. 600 verschiedene Geschmacksstoffe, von denen aber erst die Hälfte analysiert sind. Obwohl sie nur einen Anteil von ungefähr 0,02% am Wein besitzen, beeinflussen sie die geschmacklichen Eigenschaften des Weins ganz entscheidend.

Arrak

Aus Reis, Zuckerrohrmelasse oder zuckerhaltigem Pflanzensaft von Kokos- oder Dattelpalmen hergestellter, rum-ähnlicher Branntwein, hauptsächlich aus Indonesien und Ceylon. Arrak-Verschnitt enthält mind. 10% echten Arrak-Anteil. Alkoholgehalt mindestens 38 Vol%.

Arricante

Traubensorte (Weisswein). Die Arricante ist die sizilianische Haupttraube für die weissen Weine um den Etna. Die Weine sind meist fruchtig und fein. Sie kommen jedoch kaum in den Export sondern verbleiben in Sizilien.

Art

Ein Wein, der Art hat, erfüllt die Ansprüche, die man an ihn nach Herkunft, Traubensorte, Charakter, Jahrgang und Alter stellt.

Assemblage

Mischen gleichen Weins aus verschiedenen Fässern unterschiedlicher, aber zueinander passender Weinpartien oder verschiedener Rebsorten zu einem einheitlichen Wein.

Atmen

Es gibt in der Welt des Weines wohl kaum ein Thema, das sich so vieler Kontroversen erfreut, wie die Frage danach, ob und wann man einen Wein "atmen" lassen sollte oder nicht. Mit "Atmen" meint man nichts weiter als das schlichte Stehenlassen der geöffneten Flasche oder das Dekantieren des Weines in eine Karaffe vor dem Genuss, beides, um dem Wein eine aus verschiedenen Gründen erwünschte Sauerstoffzufuhr zu ermöglichen.

Art

An Ort und Stelle entstanden; bodenständig, alteingesessen (Ausdruck oft im Zusammenhang mit Traubensorten).

assaggiatore (degustatore)

Weinverkoster - Person, die damit beauftragt ist, Weine zur Feststellung und zum Vergleich ihrer Güte zu verkosten

Asti

Dieser Wein hat den Namen dieser Stadt in aller Welt bekannt gemacht. Asti ist der aromatische Sekt schlechthin, einer der wenigen in Italien, der das D.O.C.G. Prädikat trägt. Er wird aus der weissen Muskattraube hergestellt, hat ein charakteristisches Aroma und einen fruchtigen im ersten Moment sehr intensiven Geschmack, sein Alkoholgehalt ist mässig. Eine Weinsorte für besondere Gelegenheiten: mit seinem süssen Geschmack ist er ideal zum Dessert.

Ausbau

Alle Massnahmen der Kellerwirtschaft, um Weine haltbarer und unempindlicher gegen Hitze, Kälte und Lichteinwirkung zu machen, ohne dass sie ihre Reinheit und Ausgeglichenheit verlieren.

ausgeglichen

(harmonisch)

Aquavit

Mit Kümmel aromatisierter, oft unter Zusatz von anderen Kräutern und Gewürzen wie z.B. Dill oder Fenchel hergestellter Branntwein aus Getreide oder Kartoffeln, speziell aus den nordeuropäischen Ländern, insbesondere Dänemark. Alkoholgehalt 35-42 Vol%. Die Qualität wird durch Lagerung in Sherry- oder Portweinfässern erhöht. Der Name stammt vom lat. aqua vitae (Lebenswasser).

Azienda

Italienisch für (Wein)Gut. Eine Differenzierung ergibt sich durch folgende Nachsilben: Azienda Agricola: ein Betrieb, der ausschliesslich selbst angebaute Weintrauben für die Weinproduktion verwendet. Der Begriff stimmt mit der deutschen Erzeugerabfüllung überein. Azienda Vinicola: ein Betrieb, oft ein sehr grosses Unternehmen, der ausschliesslich Weine aus gekauften Weintrauben herstellt. Azienda Vitivinicola: ein Betrieb, der sowohl Weintrauben aus eigenen Weinbergen, als auch zugekaufte Weintrauben zur Weinproduktion verwendet. ==B==

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z



Weinlexikon wurde von Italien.ch mit 4.11 Punkten bewertet
Italienische Produkte online kaufen im Online Shop

Italien Shop


Italienische Weine, Prosecco, Grappa & Olivenöl online kaufen

Made in Italy